Caecilienchor
Unsere Geschichte
 

Ein Wort zur Entstehung

Der Cäcilienchor an St. Nikolaus zu Eupen wurde laut Statuten am 10. April 1850 gegründet. Damals sang der Cäcilienchor an St. Nikolaus Eupen noch als  reiner Männerchor.

Im September 1964 gründete Dirigent Bruno Bastin einen neuen Damenchor. Der erste gemeinsame Auftritt der beiden Chöre fand in der Mitternachtsmette des selben Jahres statt. Aufgeführt wurde die „Missa in tempore adventus et quadragesimae“ von Michael Haydn.
1966 gründete er die Choralschola, die dazu diente, die gesangliche Qualität des in dieser Zeit viel geachteten lateinischen Choralhochamtes zu verbessern.

Acht Jahre später, anlässlich Generalversammlung vom 25. Januar 1974 trafen die Mitglieder mit großer Einmütigkeit zwei Entscheidungen, die das Zusammenwachsen von Damen- und Männerchor weiter voran brachten. Zum Einen wurde dem Damenchor anheim gestellt, zwei Delegierte zu bezeichnen, die mit dem Vorstand des Männerchores Verbindung halten sollten. Zum Anderen sollten die Sängerinnen, insofern sie es wünschten, künftig zu den Generalversammlungen zugelassen werden.
So entstand der Cäcilienchor in seiner heutigen Form.

Regelmäßig erneuert sich die Mitgliederschaft. So konnte bei der Einstufung des Chores am 5. November 2006 festgestellt werden, dass 42% der Sängerinnen und Sänger bei der letzten Einstufung noch nicht dabei waren. Auf der anderen Seite sind wir stolz darauf, dass eine Reihe unserer Mitglieder bereits 25 Jahre und länger aktiv im Dienste der Gestaltung unserer Gottesdienste und Konzerte in der Gemeinschaft des Chores aktiv sind...

2016 übergab Gerhard Sporken die Hauptverantwortung für die musikalische Leitung an Wim Vluggen. Dennoch steht er dem Chor weitere für verschiedene Anlässe zur Verfügung.

 

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de